Sommerschule 2019

Seit 2009 organisiert Staatliche Ilia-Universität Tbilisi (Georgien) in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD), im Rahmen des Programms „Go East“ die Sommerschule „Faszination Süd-Kaukasus: Kultur, Gesellschaft und Politik“

 


Ziel der Sommerschule:

  • Die Sommerschule setzt sich zum Ziel, das Verständnis des Süd-Kaukasus zu fördern und dadurch einen Beitrag zur kulturellen und politischen Annäherung  zwischen europäischen und kaukasischen Ländern zu leisten.

Dauer der Sommerschule:

  • zwei Wochen  07.09.2019 – 20.09. 2019;
  • besteht aus Seminaren,Gastvorträgen und Ausflügen.

Ort der Sommerschule:

  • Tbilisi und  Abastumani.

Programm- / Unterrichtssprache:

  • Deutsch und Englisch.

Teilnahmezertifikat:

  • Die Teilnahme wird mit Zertifikat ausgezeichnet;
  • Voraussetzung für den Erwerb von 3 ECTS ist ein Referat zu einem zuvor abgesprochenen Thema zu halten.

Teilnahme:

  • an Lehrveranstaltungen und an Ausflügen ist verpflichtend.

Kosten:

Die Teilnahmegebühr beträgt für DAAD-Stipendiaten 535 Euro, für Selbstzahler oder anderweitig Geförderte 300 Euro.

Die Teilnahmegebühr  umfasst:

  • Eröffungs- und Abschiedsabendsessen
  • Alle Lehrveranstaltungen
  • Rahmenprogramm
  • Fahrkosten während der Ausflüge
  • Schulleitung
  • Teilnahmezertifikat

Zusätzliche Kosten:

Zusätzlich zur Kursgebühr  fallen für alle TeilnehmerInnen die folgenden Kosten an:

  • 40 Euro für Museumsbesuche, Essen während der Ausflüge und Kaffeepausen während der Seminare. Der Betrag ist am ersten Tag bei der Assistentin der Sommerschule in bar und in Euro einzuzahlen.
  • Übernachtungsgelder in Tbilisi (ca. 12 Euro pro Nacht)
  • 90 Euro Übernachtungs- und Verpflegungsgeld für ein Hotel ausserhalb Tbilisi (Abastumani 3 Tage Vollpension à 30 Euro pro Tag)
  • Verpflegungsgeld für Essen in Tbilissi

Die Sommerschule bietet keine Versicherung an; die Teilnehmer haben sich selbst zu versichern.

Unterkunft

  • Die TeilnehmerInnen kommen in Tbilisi in Hostels, bei Bekannten oder in angemieteten Wohnungen unter, in Einzelfällen auch in georgischen Familien.
  • Der Veranstalter bietet auch Hilfe bei der Suche von Hostels, Wohnungen oder Familien an.
  • Die Unterkunft in Abastumani wird vom Veranstalter organisiert (Übernachtungs- und Verpflegungsgeld für ein Hotel in Abastumani wird von  Studierenden selbst bezahlt – 3 Tage, 30 euro pro Tag, inc. 3mal Essen)

Zielgruppe:

Für ein DAAD-Go East-Stipendium:

  • Deutsche Studierende (sowohl Bachelor, als auch Master Studenten), die an Hochschulen und Fachhochschulen in Deutschland immatrikuliert sind;
  • Die bevorzugten Fachrichtungen sind Geistes und Sozialwissenschaften: Politikwissenschaften, Kaukasus- oder Europa-Studien, Anthropologie, Ethnologie, Soziale Geographie, Geschichte, Sprach- und Literatur-Wissenschaften.

Für  Selbstzahler und anderweitig Geförderte:

  • Ausländische Studenten, auch PhD Studenten oder Berufstätige, die nicht länger als vor 10 Jahren ihr Studium absolviert haben.

Bewerbung: